Das sind die beiden Gesichter des Nationalparks Hohe Tauern. Mit 1.856 km² Fläche ist er das bei weitem größte Naturschutzgebiet im gesamten Alpenraum. Das Schutzgebiet erstreckt sich über weite alpine Urlandschaften wie Gletscher, Felswände und Rasen sowie über die über Jahrhunderte sorgsam und mühevoll gepflegte Almlandschaften. Der Nationalpark Hohe Tauern wurde 1981 eingerichtet und ist somit Österreichs erster Nationalpark. Während der folgenden Jahre hat sich das Schutzgebiet, an welchem die drei Bundesländer Kärnten, Salzburg und Tirol beteiligt sind, zum flächenmäßig größten geschützten Naturraum der Alpen entwickelt. Nahezu 180 km2 des Nationalparks - fast 10 % seiner Fläche - sind heute noch von Gletschereis bedeckt. 279 naturbelassene Gebirgsbäche stürzen im Nationalpark als Lebensadern der Landschaft vom Hochgebirge ins Tal.
Der Nationalpark Hohe Tauern im Salzburgerland
Im Nationalpark Hohe Tauern wimmelt es nur so von interessanten, erlebnisreichen Wanderwegen. Um den Besuchern die Wahl zu vereinfachen, haben wir die bekanntesten und schönsten Wanderwege auf eine Liste zusammengefasst. Diese Liste ist in ihrer Auswahl sehr umfangreich und vielfältig. Von kurzen bis über lange Wanderungen und von  Wanderungen über Stock und Stein bis hin zu einem gemütlichen Spaziergang ist alles dabei. Alle Details zu den einzelnen Hotspots im Nationalpark Hohe Tauern finden Sie unter:
www.hohetauern.at Weitere Links zum Nationalpark Fotoplätze Besucherzentren Bilder zum Nationalparkt Hohe Tauern Die Hohen Tauern sind das Dach österreichs. Mit dem höchsten Berg unseres Landes, dem Groß- glockner mit 3.798 m See- höhe, ragen noch mehr als 300 Gipfel über 3000 Meter in den Himmel. Davon alleine sechzehn - Dreitausender in Kolm Saigurn, das Schlußtal von Rauris.
Es ist ein Nationalpark in Extremlage. Aber trotz der strengen Lebensbedingungen beherbergen die Hohen Tauern eine Vielzahl von Biotoptypen wie sie sonst nirgendwo in Österreich zu finden sind.
Es wäre schön, Sie im goldenen Tal der Alpen zu sehen
© Erlebniswelt Tauerngold - 5661 Rauris - Poserweg 1 - Tel: (0043) 6544 7052 -  Mobil: (0043) 664 58 35 369 - e-mail: info@goldsuchen.at
Urlandschaft & Kulturlandschaften
Im Herzen der österreichischen Alpen liegt der Nationalpark Hohe  Tauern, mit 1.856km² Ausdehnung der zweitgrößte von Europa. Österreichs höchste Berggipfel,  weite Gletscherflächen, alpine Rasen, Felsen und Wasserfälle aber auch Jahrhunderte alte Kulturlandschaften prägen sein Aussehen.   Der Nationalpark Hohe Tauern ist ein Gebiet von außerordentlicher landschaftlicher Schönheit. Es ist eine Primärlandschaft, wurde also zu keiner Zeit menschlich derart stark beeinflusst, dass heute Rückbaumaßnahmen notwendig wären. Mehr zum Raurisertal &  Tauerngold im Nationalpark Hohe Tauern lesen Sie hier.   Im Sommer zeigt sich der Nationalpark Hohe Tauern den Besuchern mit all seiner Vielfalt und Schönheit. Das gesamte Gebiet der Hohen Tauern ist beeindruckend, einige Highlights stechen aber besonders hervor und lohnen einen Ausflug. Rauris ist Teil des Nationalpark Hohe Tauern und große Abschnitte in Rauris wurden als Kernzone ausgewiesen, wo überhaupt keine Eingriffe in die Natur gemacht werden dürfen. Mehr zum Nationalpark Hohe Tauern lesen sie hier               Wilde Urlandschaft und bäuerliche Kulturlandschaft
Rauriser Urwald
Info & Kontakt: Erlebniswelt Tauerngold info@goldsuchen.at Mobil: (0043) 664 5835 369 Goldwaschen-Gutscheine Pauschale Gold & Geier