Erlebniswelt Tauerngold Echtes Gold im Tal der Geier
Tal der Geier, Adler und Falken Wanderung ins Krumltal 1.601 Meter Von Rauris kommend, über die Ortschaft Wörth, in Richtung Kolm - Saigurn, Abzweigung - Krumltal (rechts) , vom Ausgangspunkt des Alpengasthaus Lechnerhäusl. Hier sehen Sie auch das gelbe Hinweisschild Tal der Geier Gehzeit ca. 1 ½ bis 2 Stunden. Geöffnet vom 1. Juni  bis ca. 10. Okt. des Jahres! Der erste Anstieg führt ca 50 Minuten durch einen bewaldeten gut ausgebauten Forstweg hinauf in Richtung Hochplateau. Am Plateau angekommen geht der Weg nur noch flach in Richtung Brauealm. Jetzt können Sie mit etwas Glück rechterhand die Murmeltiere beobachten. Auf der Brauealm erhalten  sie Almprodukte aus eigener Landwirtschaft wie Butter, Käse und Buttermilch. Für die Kinder gibt es  Kühe, Pferde, Schweine, Schafe, Gamsböcke, Murmeltiere und Ziegen zu sehen. - Neben der Almhütte ist die Geier- Beobachtungsstation vom  World Wildlife Fund (WWF.) Bart- Weißkopfgeier und Adler können hier mittels Fernrohren von der WWF-Station aus besichtigt werden. Im hinteren Abschluss des Krumltal befindet sich  ein Wasserfall der ebenfalls einen Ausflug wert ist. Geführte Geierwanderung ins Krumltal Von Anfang Juli bis September befindet sich ein geprüfterNationalpark-Ranger ständig im Tal der Geier. Der Ranger gibt Auskunft über die Flora und Fauna sowie den Geiern und Adler des Krumeltales. 1986 Wiederansiedlung der Geier in freier Wildbahn Seit 1986 bemüht sich er WWF-International um eine Wiedereinbürgerung des Bartgeiers in die Hohen Tauern. Im Mai und Juli 1986 wurden insgesamt vier 3 - 4 Monate alte, gezüchtete Jungtiere im innersten Krumltal bei Rauris in einer 1.800 m hochgelegenen Felsnische ausgesetzt und gefüttert. Bis zum heutigen Tage (stand Juni 2015) sind 29 Geier freigelassen. Die zwei weiblichen und zwei männlichen Bartgeier tragen im Vorderrücken einen kleinen Sender und können einige Zeit telemetrisch angepeilt werden. In Rauris wurde ein Informationszentrum für den König der Lüfte gebaut, mehr dazu finden sie hier. Es wäre schön Sie im Tal der Geier, Adler und des Goldes zu sehen.
© Erlebniswelt Tauerngold - 5661 Rauris - Poserweg 1 - Tel: (0043) 6544 7052 -  Mobil: (0043) 664 58 35 369 - e-mail: info@goldsuchen.at
Gänsegeier, Bartgeier und Steinadler Beobachtungsstation für Geier, Adler und Co Rauris - Tal der Geier und Adler
Info & Kontakt: Erlebniswelt Tauerngold info@goldsuchen.at Mobil: (0043) 664 5835 369 Goldwaschen-Gutscheine Pauschale Gold & Geier